Integriertes Fahrradalarmsystem mit RFID

ds-integriertes_fahrradalarmsystem-01

Im Alltag gibt es immer wieder Situationen in denen es nicht möglich ist ein Fahrrad an einen Gegenstand anzuschließen, etwa weil keine freien Stellplätze vorhanden sind, es gar keine gibt oder das Schloss nicht lang bzw. groß genug ist. Wird das Fahrrad frei abgestellt kann ein mechanisches Schloss zwar einen gewissen Schutz bieten, aber das Fahrrad kann immer noch weggetragen oder durch Teilediebstahl beschädigt werden, selbst wenn es an einen Gegenstand angeschlossen wurde. An dieser Stelle soll eine sensorische Komponente, im Sinne einer elektronischen Sicherung, eingreifen und den Schutz abrunden.

ds-integriertes_fahrradalarmsystem-02

Das minimalistische Konzept basiert auf einem kleinen elektronischen Alarmsystem, das hinter dem Fahrradsattel montiert und über ein RFID-Interface aktiviert/deaktiviert wird. Durch einen omnidirektionalen Bewegungssensor werden Erschütterungen, Bewegungen oder Positionsveränderungen in einem festen Intervall ermittelt und von einem Mikrocontroller verrechnet. Liegen die Veränderungen über dem Schwellenwert, wird ein >100dB lauter Alarm ausgegeben, der Aufmerksamkeit erregt und den Überraschungseffekt nutzt.

ds-integriertes_fahrradalarmsystem-03

ds-integriertes_fahrradalarmsystem-04

ds-integriertes_fahrradalarmsystem-05

Das auf sinnvolle Komponenten reduzierte System bietet eine preisgünstige und effektive Erweiterung zu einem mechanischen Schloss. Durch die adaptierbare Klemme kann das Gehäuse an fast allen Satteltypen montiert werden und ist vor Schmutz und Wasser geschützt. Über eine USB-Buchse kann der interne Akku geladen werden.

ds-integriertes_fahrradalarmsystem-06

ds-integriertes_fahrradalarmsystem-07